© Pixabay

10 Energietipps für den Herbst!

Viele Österreicher sind vor allem im Herbst oft von Müdigkeit geplagt. Der Körper muss sich auf die kürzeren Tage einstellen, zudem fehlen die zahlreichen Sonnenstunden. Der Körper fühlt sich schlapp, müde und antriebslos.

Verantwortlich dafür sind das Wetter und auch die Dunkelheit, die jetzt wieder früher eintritt und das oftmals auch schlechte Wetter. Dann kommen wir morgen nicht aus dem Bett, im Büro wird mit den Kollegen um die Wette gegähnt und am Abend legt man sich völlig erschöpft auf die Couch. Die Wetterumstellung und der Lichtmangel sind für unsere Trägheit und Antriebslosigkeit verantwortlich.

Nur das „Schlimme“ ist, dass wir ja noch nicht einmal Winter haben und somit können wir nicht die nächsten vier bis fünf Monate in diesem Zustand verbringen. Das ist weder angenehm für einen selber, noch für die anderen, gerade wenn man z.B. Kinder hat.

Die Herbstmüdigkeit ist also keine Einbildung. Die Ursachen dafür liegen in unseren Genen. Und da wir seit Millionen Jahren unsere Zeit draußen verbracht haben, hat sich unser Körper an die wechselnden Lichtverhältnisse angepasst. Und durch die verringerte Tagesdauer stellt sich unser Hormonhaushalt vom Sommer- auf den Wintermodus um.

Hat der Herbstblues auch euch erwischt? Mit diesen Tipps gegen Müdigkeit seid ihr schnell wieder wach.

Die besten Tipps gegen Müdigkeit im Herbst – jetzt auf „weiter“ klicken!