© Pixabay

Gut oder nicht? 10 Fakten über Kaugummi!

Auf dem Kaugummi herum zu kauen gehört anscheinend zu einer unserer liebsten Beschäftigungen. Die Frage ist nur, ob das auch gesund ist? Das oft stundenlange Kauen empfinden viele Menschen als positiv und auch oft beruhigend.

Und bereits als Kinder kauen wir oft Kaugummi. Es gibt Bonbons mit Kaugummi im Inneren, Eis mit Kaugummistiel und nicht zu vergessen die Kaugummis aus den Kaugummiautomaten. Und als Kind ist so eine Kaugummiblase schon was Tolles.

Doch die Kaugummis von heute können noch mehr. Es gibt mittlerweile welche mit Nikotin oder Koffein, gegen Reiseübelkeit, zum Abnehmen sowie zur Zahnpflege. Künstliche Zutaten und Inhaltsstoffe sind erlaubt.

Was ist ein Kaugummi eigentlich? Kaugummi ist eine Masse, die flexibel und leicht verformbar ist. Und es gibt sie in verschiedenen Geschmäckern und z.B. süß oder sauer. Kaugummis können aus drei verschiedenen Grundstoffen bestehen. Zum einen gibt es Mastix, ein Weichharz des Mastix-Pistazienbaums, Chicle, eine Kaugummirohmasse aus dem weißen Milchsaft der Früchte des Breiapfelbausm. Der größte Teil wird jedoch synthetisch hergestellt. Grundstoffe dafür sind Kunsstoffe aus Erdöl, Zucker, Füllstoffe oder Aromen.

Doch ist Kaugummi kauen wirklich so gesund? Wir haben für euch die wichtigsten Fakten über den Kaugummi zusammengestellt.

Mit „weiter“ kommt ihr zu den 10 Fakten über Kaugummi!