© Pixabay

Das Allroundgenie „Zitrone“!

Beim ersten Gedanken an die Zitrone, zieht sich einem im Mund meist alles zusammen. Die kleine gelbe Frucht ist sauer, reich an Vitamin C und ein wahres Allroundgenie. Die Ascorbinsäure ist an vielen Vorgängen im Körper beteiligt und erfüllt dort wichtige Aufgaben. Auch kann die Zitrone beim Abnehmen helfen, denn mit Hilfe von Vitamin C produziert der Körper das für die Fettverbrennung optimale Hormon Noradrenalin. Dieser Botenstoff hilft dabei, das Fett aus den Fettzellen herauszulösen.

Seit Jahrtausenden wird die Zitrone bereits kultiviert. Ursprünglich stammt sie vermutlich aus der Region Assam im Nordosten Indiens und ist eine Kreuzung aus der Zitronatzitrone und der Bitterorange. Im 13. Jahrhundert ist sie mit den Arabern nach Spanien gelangt. Heute wird die Zitrone allen subtropischen Ländern angebaut, wobei Italien, Spanien, die Türkei, Ägypten, der Iran, Argentinien und die USA die Hauptproduzenten sind.

In unserer Ernährung sollte die Zitrone auf keinen Fall fehlen, denn ihre basischen Eigenschaften sind super im Kampf gegen Bakterien und Viren. Außerdem unterstützen Zitronen unsere Verdauung.

Dazu hilft die Zitrone uns auch noch im Alltag. Wer die Zitrone in der Vergangenheit also nur für Tees oder zum Verfeinern von Speisen und Salatdressings benutzt hat, wird sich wundern, wobei diese exotische Frucht ab sofort nicht mehr weg zu denken ist.

Jetzt auf „weiter“ klicken!