© Pixabay

Gibt es Frühlingsgefühle wirklich?

Die Frühlingswonnemonate haben begonnen und ein herrliches Gefühl von Leichtigkeit und Aufbruch macht sich in der Natur und in unseren Gemütern breit. Neben der Frühjahrsmüdigkeit sind auch die Frühlingsgefühle sprichwörtlich geworden – im Frühling, so heißt es, sei das Bedürfnis der Menschen, sich neu zu verlieben, besonders hoch.

Und das ist ja auch kein Wunder. Endlich wird es wieder warm und man kann nach draußen gehen. Die Welt und auch wir erwachen quasi wieder zum Leben! Dazu haben wir im Sommer auch wieder öfter körperbetonte und kürze Kleidung an.

Endlich kann man auch wieder auf Tinder & Co verzichten und sich im wahren Leben treffen. Doch genau durch diese ganzen Onlineplattformen wird flirten richtig schwierig. Auf „gut deutsch“, wir verlernen es einfach. Dazu sind wir mutiger, wenn wir unserem Gegenüber nicht direkt in die Augen schauen, sondern gefühlt der Puffer „Handy“ zwischen uns steht.

Und wenn es ums Flirten geht, dann sollte es wirklich um ein Flirten gehen, an dem beide Seiten Spaß haben und das v.a. Niveau hat. Viele Menschen sprechen einen plump an oder werden plump angesprochen. Und das kommt meist nicht so gut an. Wir haben für euch gute Flirttipps und zeigen euch, wie ihr euch wieder verliebt.

Jetzt auf „weiter“ klicken!