Menüvorschlag 2

© Shutterstock

Menüvorschlag 2

Vorspeise: Flädlesuppe
Hauptspeise: Raclette
Dessert: Joghurt-Pannacotta mit Minzpesto und Erdbeersauce

Jetzt auf „weiter“ klicken!

Vorspeise – Flädlesuppe

Zutaten für 4-6 Personen:
1 Bund Suppengrün
1 Tomate
500 g Suppenfleisch (z. B. Beinscheibe oder Querrippe)
1 Markknochen
Salz
1 TL Pfefferkörner
1 Lorbeerblatt
2 Gewürznelken
1/2 Bund Petersilie
1 Bund Schnittlauch
50 g Mehl
1/8 l Milch
2 Eier
Muskat
Pfeffer
2–3 TL Butter/Margarine
evtl. 2 EL Cognac

Zubereitung:

  1. Suppengrün und Tomate putzen bzw. schälen, waschen und klein schneiden. Fleisch und Knochen waschen. Alles mit 2 TL Salz, Gewürzen und 1 1/2 l Wasser in einem Topf aufkochen. Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 2 Stunden köcheln. Schaum zwischendurch abschöpfen.
  2. Kräuter waschen und sehr fein schneiden. 1 EL zum Bestreuen beiseite stellen. Mehl, Milch und Eier zu einem glatten Teig verrühren. Kräuter unterrühren. Teig mit Salz und Muskat würzen, ca. 15 Minuten quellen lassen.
  3. Fett portionsweise in einer kleinen beschichteten Pfanne (ca. 20 cm Ø) erhitzen. Aus dem Teig ca. 2 dünne goldgelbe Pfannkuchen backen. Herausnehmen und fest aufrollen.
  4. Brühe in einen Topf sieben. Mit Salz, Pfeffer und evtl. Cognac abschmecken. Pfannkuchenrollen in dünne Scheiben (Flädle) schneiden und in Teller oder Tassen verteilen. Brühe darübergießen. Mit Rest Kräutern bestreuen.

 

Mit „weiter“ geht’s zur Hauptspeise!

Hauptspeise – Raclette

Zutaten für 4 Personen:
1 kg festkochende Kartoffeln
700 g Raclettekäse
200 g Cornichons (aus dem Glas)
150 g Perlzwiebeln (aus dem Glas)
200 g Salami in hauchdünnen Scheiben
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln unter fließendem Wasser sauber bürsten, mit Wasser bedeckt aufkochen und in 20-25 Min. weich garen. Inzwischen Käse nach Belieben entrinden und in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Kartoffeln, Käse, Cornichons, Perlzwiebeln und Salami auf Tellern oder in Schälchen anrichten.
  2. Das Raclettegerät vorheizen. Kartoffeln abgießen, pellen und in Scheiben schneiden. Die Käsescheiben jeweils in die Pfännchen legen und ca. 3 Min. überbacken, bis der Käse schön geschmolzen ist. Geschmolzenen Käse mit einem Holzspatel über die Kartoffeln schieben, nach Geschmack salzen und pfeffern und mit den Beilagen genießen.

Beilagen:
Auf der Raclettepfanne können Sie allerlei Gemüse wie z.B. Paprika, Zucchini, Champignons braten. Dazu auch ein paar feine Saucen bereitstellen. Als Alternative zum klassischen Raclette mit Kartoffeln können Sie auch Tomaten mit Gorgonzola überbacken,  sich ein Schinken-Spargel-Pfännchen oder ein Zwiebelpfännchen mit Speck machen.

Mit „weiter“ geht’s zum Dessert!

Dessert – Joghurt-Pannacotta mit Minzpesto und Erdbeersauce

Zutaten für 4 Personen:
300 g Joghurt
100 g Schlagobers
50 g Staubzucker
1 Vanilleschote
5 Blatt Gelatine

Für das Minzpesto:
1 Bund Minze
2 EL Mandeln (gehackt und geröstet)
Abrieb von einer Zitrone
100 ml Läuterzucker

Für die Erdbeersauce:
300 g Erdbeeren
75 g Staubzucker

Zubereitung:

  1. Für die Joghurt Pannacotta die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Schlagobers, Joghurt, Zucker und das Mark einer Vanilleschote in einem Topf warm werden lassen aber nicht kochen. Die Gelatine unterrühren und in kleine Förmchen füllen. Im Kühlschrank mindestens 2 Stunden erkalten lassen. Um die Panacotta aus der Form zu bekommen, kurz in heißes Wasser eintauchen.
  2. Für das Minzpesto die Minze vom Stiel zupfen, mit gehackten Mandeln, Zitronenschale und Läuterzucker in einem hohes Gefäß füllen und mit einem Stabmixer kurz pürieren.
  3. Für die Erdbeersauce die Erdbeeren vom Strunk befreien und mit Staubzucker mit einem Stabmixer fein pürieren, wer keine Stücke mag, einfach durch ein feines Sieb passieren.
  4. Die Joghurt-Pannacotta mit dem Minzpesto auf einem Teller anrichten und mit geviertelten Erdbeeren garnieren.