© Pixabay

Aufräumen leicht gemacht!

Kaum wird es draußen wärmer und der Frühling hält Einzug, verspüren immer mehr Menschen den Drang, ihre Wohnung mal wieder so richtig auf Vordermann zu bringen. Der Vorsatz steht schnell fest – nur, wo fängt man an? Wie räumt man eigentlich richtig auf? Wie wird die Wohnung wieder zu einer blitzblanken Wohlfühloase?

Das Wort „aufräumen“ löst bei uns meist nicht gerade Freude aus, doch es ist halt eine Sache, die wir machen müssen. Und wir können uns hier nicht austricksen, sondern wir müssen es einfach tun. Hier gibt’s keinen innneren Schweinehund, sondern man muss anfangen.

Auch empfängt man lieber Besuch, wenn man weiß, dass die eigene Wohnung aufgeräumt ist. Und zum Thema „Besuch“ gibt es ja ein allseits bekanntes Phänomen: kündigt sich Besuch an, dann schaffen wir es in kürzester Zeit die Wohnung blitzblank aufzuräumen. Räumen wir nur für uns auf, brauchen wir meist eine gefühlte Ewigkeit. Das kennt ziemlich sicher jeder von euch, oder?

Es gibt viele Tipps, die euch helfen können, allerdings könnt ihr euch wie gesagt nicht überlisten. Ein Putzplan kann z.B. helfen, aber ihr müsst euch dazu durchringen und einfach beginnen. Oder ihr gewöhnt euch an das Geschirr gleich zu spülen, die Jacke immer aufzuhängen oder die Wäsche gleich in den Wäschekorb zu geben.

Mit diesen 10 Putztipps, bringt ihr schnell wieder Ordnung in euer Zuhause – auf „weiter“ klicken!