© Pixabay

So lernt euer Kind richtig schwimmen!

Leider ist Ertrinken bei Kindern die zweithäufigste Todesursache. Daher ist es umso wichtiger, eurem Kind frühestmöglich das Schwimmen beizubringen. Und mit der Gewöhnung ans Wasser kann man gar nicht früh genug beginnen. Am besten geht man bereits mit Säuglingen zum Babyschwimmen und gewöhnt sie so bereits ans Wasser. Das nimmt den Kindern dann gleich die Angst vor dem unbekannten Nass. Und später wird es einfacher, den Kindern das richtige Schwimmen beizubringen.

Richtig schwimmen lernen können Kinder frühestens ab ca. 4 Jahren. Mit 4 Jahren können sich Kinder kurze Zeit mit Wassertreten über Wasser halten. Ab 5 Jahren kann man Kindern das normale Schwimmen beibringen. Mit 6 Jahren sollte das reguläre Brustschwimmen dann kein Problem mehr sein.

Wichtig ist auch, dass man dem Kind vor dem Schuleintritt das Schwimmen beibringt. Erstens geht man oft in den ersten zwei Schuljahren nicht schwimmen, durch das das Kind nicht üben kann. Wenn der Lehrer dann später mit den SchülerInnen schwimmen geht, kann er sich natürlich nicht individuell um alle Schüler kümmern. Natürlich helft ihr damit auch dem Lehrer und habt selber ein besseres Gefühl.

Dabei gibt es aber auch einiges zu beachten. Wir haben die 12 wichtigsten Tipps, wie ihr eurem Kind das Schwimmen richtig beibringt, für euch zusammengefasst.

Jetzt auf „weiter“ klicken!