© Shutterstock

So werdet ihr Schluckauf los!

Schluckauf kommt für die meisten Menschen ganz plötzlich und ist in der Regel nach ein paar Minuten wieder verschwunden. Manchmal ist der Schluckauf, medizinisch Singultus, aber hartnäckig und hält sich sogar für mehrere Stunden. Und ja, das kann ganz schön nerven. Man hat das Gefühl, dass er einfach nicht mehr weggehen will.

Aber warum haben wir überhaupt Schluckauf und woher kommt es? Schuld ist eine Reizung des Zwerchfells. Der Atemmuskel, also das Zwerchfell und die Muskeln zwischen den Rippen, zieht sich plötzlich zusammen. Nur 35 Millisekunden später verschließt sich die Stimmritze im Kehlkopf und es entsteht der hicksende Laut.

Generell ist Schluckauf harmlos und verschwindet wieder. Manche Menschen leiden aber auch unter chronischem Schluckauf. Schluckauf ist dann chronisch, wenn er länger als zwei Tage anhält. Dann sollte man auch einen Arzt aufsuchen, der die Ursachen des Schlucksauf abklärt und gegebenenfalls helfen kann. Ein Schluckauf, der länger als zwei Monate andauert, gilt leider als therapieresistent. Zum Glück leiden an chronischem Schluckauf nur sehr wenige Menschen auf der Welt.

Erschrecken, Luftanhalten und Schlucken – gegen Schluckauf gibt es viele Tipps – doch kein Allheilmittel. Wir verraten euch hier die effektivsten Methoden, wie ihr das „Hicksen“ schnell wieder loswerdet.

Das könnt ihr gegen Schluckauf tun – jetzt auf „weiter“ klicken“!