© Pixabay

So wird Zähneputzen zum Kinderspiel!

Die Zähne von Anfang an sauber und gesund zu halten, ist wichtig – aber oft nicht ganz einfach! Denn nicht immer sind die kleinen Lieblinge begeistert davon. Das Zähneputzen deswegen ausfallen zu lassen, stellt keine Option dar! Schließlich fungiert das gesunde Milchgebiss als Platzhalter für die bleibenden Zähne und spielt eine wichtige Rolle bei der Sprachentwicklung. Auch schützt ihr durch regelmäßiges Zähneputzen euer Kind vor Karies und schmerzhaften Zahnfleischentzündungen.

Je früher das Kind lernt wie, wie oft und warum es Zähneputzen muss, desto eher hält es sich aus als Erwachsener daran. Das kennen wir alle von uns selbst. Die Dinge, die wir als Kinder lernen, prägen sich einfach deutlicher bei uns ein. Wenn ein Kind es gewohnt ist, morgens und abends Zähne zu putzen, dann wird es das ziemlich sicher das ganze Leben lang so beibehalten.

Das schließt natürlich auch den Besuch des Zahnarztes mit ein. Die Besuche beim Zahnarzt sollten, sobald sie nötig sind, regelmäßig gemacht werden. Dabei ist darauf zu achten, dass sich das Kind beim Zahnarzt gleich wohlfühlt und keine Ängste entwickelt.

Mit ein paar einfachen Tricks könnt ihr eurem Kind auch beim Zähneputzen die Zahnpflege spielerisch näherbringen und sorgt für jede Menge Spaß dabei. Probiert einfach mal das ein oder andere aus!

10 Tipps damit das Zähneputzen Spaß macht – jetzt auf „weiter“ klicken!