© Pixabay

Teebaumöl als All-in-one-Wundermittel!

Seit Jahrhunderten gilt Teebaumöl als All-in-one-Wundermittel im Haushalt. Denn es enthält Terpenalkohole und Terpinen-4-ol sowie Gamma- und Alpha-Terpinel, die dem Teebaumöl seine bekannte keimtötende Wirkung geben. Ob im Haushalt, in der Schönheitspflege oder die Gesundheit: Teebaumöl ist wirklich ein Wundermittel, das überall hilft.

Der Teebaum ist in Australien beheimatet und bei den dortigen Ureinwohnern, den Aborigines, sehr beliebt. Durch James Cook lernte auch Europa das Teebaumöl kennen. Er ist etwa um 1770 nach Australien gekommen und hat beobachtet wie die Aborigines den Sud der Blätter des Teebaums zur Heilung verwendeten. Allerdings ist die Entdeckung wieder in Vergessenheit geraten und die Wirkung wurde erst wieder 1925 nachgewiesen.

Beim Kauf des Teebaumöls sollte man auf ökologisch einwandfreie Ware achten, andere Öle sind oft qualitativ minderwertig. Und nur die Qualität des Öls bzw. das echte Öl entfaltet auch die gewünschte Wirkung. Also es sollte zu 100% rein sein.

Teebaumöl hat auch eine starke psychische Wirkung. Es kann bei Ängsten helfen und das Selbstvertrauen stärken. Auch kann es bei Antriebs- oder Lustlosigkeit Kraft geben und helfen Klarheit zu bekommen. Auch Menschen mit empfindsamen Magen kann helfen.

Doch Vorsicht: Teebaumöl darf nur äußerlich angewendet werden. Wir verraten euch die besten Tipps wie ihr Teebaumöl zuhause anwenden könnt.

Die besten Anwendungstipps für Teebaumöl – jetzt auf „weiter“ klicken!