© Shutterstock

Trinkgeld im Urlaub – so macht ihr es richtig!

Wer kennt’s nicht? Du sitzt im Restaurant, hast fein gespeist und getrunken und dann kommt die Rechnung. Der Kellner war ganz nett, vielleicht hast du dich sogar länger mit ihm unterhalten und du weißt nicht so genau wie viel Trinkgeld du jetzt geben sollst, wir wollen ja weder unter-, noch übertreiben. Oder wenn einem der Koffer von Kofferträgern im Hotel abgenommen wird. Weiters kommt man vielleicht mal in eine Trinkgeld-Situation mit einem Zimmermädchen. Bei uns im Ländle ist vielleicht den meisten klar, wieviel Trinkgeld wir in verschiedensten Situationen geben sollten.
Wir verreisen aber alle gerne, gerade jetzt im Sommer, wenn wir dann in fremden Ländern sind, ist dem einen oder anderen nicht mehr so klar, wie er sich in Sachen Trinkgeld zu verhalten hat. Unangenehm wird’s dann, wenn man etwas macht, dass in dem Land als sehr unfreundlich oder als No-Go gilt. In manchen Ländern sind gewisse Dinge einfach selbstverständlich, die bei uns sehr unüblich sind. Zum Beispiel sollte man in den USA im Taxi bis zu 15% Trinkgeld geben. Wir möchten natürlich nicht, dass ihr noch in irgendwelche unangenehmen Situationen kommt, gerade wenn ihr die Landessprache nicht sprecht. Wir haben deshalb mal genau recherchiert wie genau das Trinkgeldthema in ein paar der beliebten Urlaubsländer gehandhabt wird.

Jetzt auf „WEITER“ klicken.