© Pixabay

Was hilft gegen das Fingernägelkauen?

Unbewusst wandert der Finger in den Mund. Die Zähne beginnen an den Nägeln zu knabbern, und das geht sogar so weit, bis das Nagelbett sichtbar wird. Dieses Ritual wiederholen Millionen Menschen tagtäglich – viele leiden darunter. Obwohl wenige sich mit dieser Marotte abfinden können, schaffen sie es nicht, gegen das Nägelkauen etwas zu unternehmen, um endlich auch schöne und vorzeigbare Nägel zu bekommen.

Experten bezeichnen das Nägelkauen als eine spannungsabbauende Verhaltensgewohnheit. Hilflosigkeit in bestimmten Situationen oder auch Stress, sowie Ängste können Auslöser sein, um den Finger zum Mund zu führen und an den Nägeln zu kauen. Aber es kann auch einfach Langeweile sein.

Dazu ist Nägelkauen unattraktiv und unhygienisch. Auch kann es gesundheitsgefährdend sein, wenn ihr stark an euren Nägeln kaut. Im schlimmsten Fall kann es zu Infektionen des Nagelbetts führen. Und wenn jemand so stark kaut und an den Nägeln beißt, dass er blutet, kann das auch auf psychische Störungen hinweisen. Um die wirkliche Ursache zu finden, muss natürlich ein Arzt oder Psychologe aufgesucht werden.

Als Jemand, der an den Nägeln kaut, sollte man sich auch immer vor Augen halten, dass andere Menschen einem auf die Hände schauen. Vor allem im Job ist es wichtig, da es unschön aussieht und auf viele auch abschreckend wirkt.

Wir verraten euch die besten Tricks wie ihr euer Laster schnell wieder loswerdet. Jetzt auf „weiter“ klicken!