© Pixabay

Zum Wegwerfen zu schade: Silica Gel!

Wenn wir neue Schuhe, Taschen oder Elektrogeräte kaufen, finden wir in der Verpackung meist ein kleines Päckchen auf dem „Silica-Gel“ geschrieben steht. Auch wenn draufsteht: „Do not eat, throw away!“- die Päckchen enthalten lediglich Kieselgel und sind völlig harmlos. Da wir oft nicht wissen, wofür sie überhaupt gut sind, landen diese kleinen Päckchen meist einfach im Müll.

Das Silica-Gel ist bereits seit 1640 bekannt. Besonders oft wurde es im 1. Weltkrieg eingesetzt. Heute können wir es im Haushalt oder z.B. beim Thema Auto hervorragend brauchen.

Die Warnung auf den Päckchen dient dazu, dass sie nicht mit Lebensmitteln wie z.B. Zucker verwechselt werden können. Denn obwohl das Silcia-Gel völlig ungiftig ist, ist es zum Essen nicht geeignet. In Japan wird Silica-Gel aber z.B. dafür verwendet um Gewürze trocken zu halten. Wir sollten uns aber dafür hüten, es mit unseren Lebensmitteln in Verbindung zu bringen.

Und für alle, die kein Silica-Gel mehr zuhause haben, weil alles weggeschmissen wurde – das Gel kann im Internet in großen Mengen bestellt werden. Denn oft reichen kleine Mengen nicht aus.

Ab jetzt landen die Päckchen bei euch nicht mehr Müll – denn wir verraten euch, wofür ihr die kleinen Silica-Gel-Tütchen noch gut gebrauchen können.

Jetzt auf „weiter“ klicken!