“Wer nicht wirbt, der…!“

© Shutterstock

“Wer nicht wirbt, der…!“

Wenn es darum geht, Angebote in Verbindung mit tagesaktuellen Geschehnissen zu kommunizieren, gehört das Medium Radio zu den schnellsten Werbemedien überhaupt. Doch die Schnelllebigkeit der heutigen Zeit stellt vor allem für viele Firmen oft eine große Herausforderung. Mit Radiowerbung können Sie dieser Schwierigkeit gekonnt entgegenwirken. Wir haben den Medienexperten Ricky McKenna, Geschäftsführer der MSA GmbH, zu diesem Thema befragt.

 

Was tun, wenn es gaaaanz aktuell gehen muss!

Gemäß dem Motto: “Wer nicht wirbt, der…!“ wissen regionale Unternehmen um die Unverzichtbarkeit der Werbung und eines durchdachten Marketingplans. Neben einer Vielzahl von Werbemedien, die um die Gunst der Werbebudgets buhlen, stellt die Schnelllebigkeit der heutigen Zeit eine weitere große Herausforderung für Firmen dar. Trends kommen und gehen in einem immer kürzeren Zeitraum. Da verabschiedet man sich geistig von Pokemon Go, bei dem Scharen von Spielern im vergangenen Jahr Fabelwesen mit ihren Smartphones in Stadt und Land fangen und dann – wie aus dem Nichts – kommt der Fidget Spinner, dieses kleine Anti-Stress-Spielzeug auf den Markt, das Must-Have-Hype-Spielzeug des Sommers 2017. Wie lange sich dieser Trend weiter entwickelt ist ungewiss und Trendforscher gehen davon aus, dass diese Fidget Spinner sehr schnell wieder in Schubladen verstauben und in Vergessenheit geraten.

In der heutigen Zeit unterliegen Firmen aus zahlreichen Branchen dieser Schnell- bzw. Kurzlebigkeit von Produkten, sodass sie auch kurzfristig in ihrer Kommunikation darauf reagieren müssen. Der Großteil des Marketingplans lässt sich entsprechend der zeitlichen Planung der Maßnahmen umsetzen. Andere Maßnahmen dienen der Reaktion auf nicht vorhersehbare Marktentwicklung, die also eher ad-hoc zu bearbeiten sind. Denken Sie z.B. an einen neuen Wettbewerber in Ihrem Markt, der Ihre Zielgruppe umgarnt. Oder das neue Produkt, welches früher als geplant im Markt steht. Hier ist schnellste Reaktion in der Kommunikation gefragt – Radio kann jedoch viel mehr!

Wenn es darum geht, Angebote gar in Verbindung mit tagesaktuellen Geschehnissen zu kommunizieren, gehört das Medium Radio zu den schnellsten und kostengünstigsten Werbemedien. Bei diesem Thema weist das Medium Radio alle anderen regionalen Medien in die Schranken. Denken Sie nur an das Wetter. Eine Vielzahl von Produkten verkaufen sich nicht nur saison- sondern auch wetterabhängig.

Zwei Beispiele verdeutlichen den wetterabhängigen Einsatz von Radiowerbung:

Ein Kaufhaus bewirbt bei schlechtem Wetter das Sonderangebot für Regenjacken im Radio, während am nächsten – sonnigen Tag – die hochwertigen T-Shirts, Sandalen etc. im Fokus stehen. Bei diesem Beispiel werden im Vorfeld mehrere unterschiedliche Radiospots für den Kampagnenzeitraum produziert und je nach Wetter ausgestrahlt.

Ein Versicherungsunternehmen lässt für seine Werbekampagne eine Allonge (=kurzer Anhang zum Hauptspot) mit dem Hinweis auf ihre Versicherung für Hagelschaden produzieren, die nur bei schlechtem Wetter ausgestrahlt wird.

Die einzusetzenden Radiospots lassen sich in Windeseile austauschen und garantieren somit die aktuelle Ausstrahlung der Botschaft, die den Nutzen für den Hörer punktgenau wiedergeben.

Wenn’s schnell und aktuell gehen muss, kontaktieren Sie einfach unsere Mediaberater. Wir haben die richtige Lösung für Ihr jeweiliges Marketingziel.