Die Gelben schmecken am besten!

Die Gelben schmecken am besten!

ANTENNE VORARLBERG ist der große Reichweiten-Gewinner in Vorarlberg! Zweimal im Jahr bekommen alle Radiomacher in Österreich mit dem offiziellen Radiotest das Zeugnis, wie viele Hörer wann welchen Radiosender hören. Laut Radiotest kann ANTENNE VORARLBERG die größten Zugewinne im westlichsten Bundesland verbuchen. „Unsere Hörer, unsere Werbekunden und unser Team dürfen sich über ein ausgezeichnetes Sommer-Zeugnis freuen“, schmunzelt Geschäftsführer Mario Mally. In der Zielgruppe der 14 bis 49-jährigen hat ANTENNE VORARLBERG im Vergleich zum Vorjahr die Tagesreichweite (Montag bis Sonntag) von 23,3% auf 24,9% steigern können. Das ist der größte Zugewinn eines Radiosenders in Vorarlberg. Damit ist ANTENNE VORARLBERG mit großem Abstand weiter die private Nummer 1 im Ländle und hat nun täglich mehr Hörer, als der regionale öffentlich-rechtliche Mitbewerber, der mit diesem Radiotest überholt wurde.

Auch national behauptet sich ANTENNE VORARLBERG an der Spitze. Im Vergleich aller österreichischen Privatsender steht das Programm mit jetzt 20% Marktanteil und einer Tagesweichweite von 24,9% bei den 14 bis 49-jährigen Hörern auf dem zweiten Platz.

Für das Erfolgsrezept des Senders ist Programmchef Dirk Klee verantwortlich: „Wir danken allen Hörern fürs einschalten! Auch künftig versprechen wir mehr Vorarlberg und mehr Vielfalt. Nur bei uns gibt es täglich von 9 bis 16 Uhr keinen Hit doppelt und jede Stunde 30 Minuten Musik nonstop. Das ist Österreichs längste Musikstrecke. Dazu jede Stunde mit dem „ANTENNE VORARLBERG – Vielfalt-Hammer“ auch Hits, die schon lange nicht mehr im Radio gelaufen. Dieser Mix aus Musik, Service und aktuellen Infos für Vorarlberg kommt an“, erklärt der Programmchef. „ANTENNE VORARLBERG ist immer für Überraschungen gut und unser Ziel ist es, jeden Tag das beste Programm zu bieten.“

Auch aktuell ermitteln die Marktforscher wieder die Hörgewohnheiten mit Telefoninterviews. Die Befragten werden dabei zufällig ausgewählt und wir würden uns freuen, wenn Sie sich kurz Zeit nehmen, um die Arbeit der Marktforscher zu unterstützen. Vielen Dank!