© Pixabay

10 Energietipps für den Herbst!

14.10.2019 14:00 (Akt. 14.10.2019 14:34)

Alle Jahre wieder, wenn die Tage kürzer und die Temperaturen kälter werden, hält auch unvermeidlich die Herbstmüdigkeit in Österreich ihren Einzug. Unseren Körpern mangelt es zunehmend an Sonnenlicht, wir fühlen uns schlapp und antriebslos.

Es ist kalt, das Wetter ist oft schlecht und der Tag zieht schneller vorbei, als einem lieb ist. Das schafft uns! Wir kommen morgens kaum aus dem Bett und wenn wir uns dann doch überwinden konnten, schleppen wir uns träge durch den Tag, bis wir abends wieder erschöpft in unser lang ersehntes Bett zurückfallen können.

Das Phänomen der Herbstmüdigkeit ist keineswegs bloße Einbildung, sondern hat etwas mit unseren Genen zu tun. Weil der Mensch seit Millionen Jahren in der Natur unterwegs und somit den Wetterbedingungen ausgesetzt ist, haben sich unsere Körper an die wechselnden Lichtverhältnisse gewöhnt. Werden die Tage kürzer, stellt sich unser Hormonhaushalt also automisch auf den Winter ein.

Schuld an diesem altbekannten Energiemangel zur Herbstzeit sind die Wetterumstellungen. Der andauernde Lichtmangel und die immer frischer werdenden Temperaturen versetzen uns in einen Dauerzustand von Trägheit und Antriebslosigkeit. Doch das Schlimmste ist: Der Winter, die kälteste und dunkelste aller Jahreszeiten, steht uns erst noch bevor.

Wir haben hilfreiche Tipps gesammelt, wie ihr die Herbstmüdigkeit besiegen könnt!