© Pixabay

Das Wundermittel Salz!

Jeder kennt es und jeder hat es Zuhause – das Gewürz „Salz“. Die meisten von uns verwenden Salz nur zum Kochen – klar, ist auch ein wichtiger Bestandteil des Menschen. Schließlich sollte jeder Mensch täglich zirka sechs Gramm Salz zu sich nehmen, um seinen Bedarf zu decken.

Das Salz, das wir unseren Speisen zusätzlich beigeben, stammt aus Salzbergwerken, aus Quellen mit salzhaltigem Wasser (Salinen) oder aus dem Meer. Meersalz: Vor Tausenden von Jahren entdeckten die Menschen, dass das Meerwasser Salz enthält. In südlichen Ländern leiteten sie das Meerwasser in flache Becken und benutzten die Sonnenenergie, um das Wasser darin verdunsten zu lassen, bis nur noch das Salz zurückblieb. Das Salz aus dem Meer wird Meersalz genannt. Es wird heute in Ländern mit intensiver Sonneneinstrahlung gewonnen, beispielsweise in Frankreich, Spanien und Portugal. In einem Liter Meerwasser sind etwa 30 Gramm Salz enthalten.

Doch Salz ist viel mehr als nur Nahrungsmittel. Es ist ein richtiges Wundermittel. Und das merken wir z.B. jedes Mal, wenn wir am Meer im Urlaub sind. Dort gehen wir ins Meerwasser baden und schon sind durch das Salzwasser kleine Wunden verheilt, die Haut ist straffer und die Nägel werden stärker.

Dass dieses salzige Gewürz jedoch noch mehr Power hat und nicht nur im Kochtopf verschwinden sollte, zeigen unsere folgenden Tipps!

So vielfältig ist Salz einsetzbar – jetzt auf „weiter“ klicken!