Der Dirndl-Ratgeber!

© Pixabay

Schürze/Bluse/BH

Schürze:
Wie die Schleife der Schürze getragen wird, sorgt immer wieder für Verwirrung und Diskussionen. Vorne bedeutet Jungfrau und hinten Witwe oder Kellnerin, soviel ist klar. Hier ein kleiner Tipp wie ihr euch auch die Seiten leicht merken könnt:

Links: Single
Rechts: vergeben

Weiße Schürzen sind übrigens Kellnerinnen und Bräuten vorbehalten! Sonst sind euch bei Farben und Mustern eurer Schürze kaum Grenzen gesetzt, sie darf gerne auffallend sein, gerne auch mit Spitzen oder Borte verziert. Wichtig ist dabei nur, dass sie zum Kleid passt.

Und noch ein Tipp zur Länge der Schürze: Sie muss etwa eine Handbreit über dem Rocksaum des Kleides enden.

Bluse:
Die Wahl der Bluse ist Geschmackssache. Klassiker ist natürlich die Baumwollbluse. Wer es aber lieber etwas edler möchte, kann auch zur Organza- oder Spitzenbluse greifen.

Wichtige Blusenregel Nr. 1: Weil der Blickfang ja das Dekolleté sein soll, und nicht die Schultern, sollten diese Bedeckt sein.

Wichtige Blusenregel Nr. 2: Wählt den Schnitt der Bluse passend zum Mieder vom Dirndl. Wenn ihr also ein eckiges Mieder habt, solltet ihr auch einen eckigen Blusenausschnitt haben. Bei herzförmigem Mieder, einen herzförmigen Ausschnitt, usw.

Was auf der Wiesn ungern gesehen wird sind Carmenblusen. Sie sind nicht traditionell, weil sie Schulterfrei sind. Außerdem ein No-Go: Gar keine Bluse zu tragen…

BH:
Um das Dekolleté so schön wie möglich zu betonen, solltet ihr auch unbedingt einen Dirndl-BH anstelle eines normalen tragen und diesen am Besten schon beim Dirndl-Shopping anziehen, damit euch zu Hause keine unliebsame Überraschung erwartet und alles doch nicht zusammenpasst.
Manche Frauen kaufen den BH auch gerne eine Nummer kleiner, um den Push-Up-Effekt noch zu verstärken. Wichtig ist nur, dass man es nicht übertreibt. Sonst könnte es passieren, dass man billig wirkt.

Tipps für Frauen mit kleineren Brüsten:
Ihr könnt auf einen herzförmigen Ausschnitt setzen, der gerne auch tief sitzen darf, um euer Dekolleté optisch üppiger zu gestalten.
Außerdem wirken auch hochgeschlossene Spitzenblusen sehr anziehend, auch wenn man nicht so viel Holz vor der Hütte hat. Und den Rest regelt dann sowieso der Dirndl BH.