© Pixabay

Der Vollmond! Was steckt hinter seinen Mythen?

Heute Nacht ist es wieder soweit – der Vollmond erstrahlt über unseren Dächern. Wölfe heulen ihn an, Menschen fotografieren ihn gerne und lassen sich sogar die Haare nach ihm schneiden: Kein anderer Himmelskörper bekommt so viel Aufmerksamkeit und über keinen anderen gibt es so viele Mythen wie über den Mond. Vor allem auch Schlafstörungen werden den Menschen bei Vollmond nachgesagt – aber was ist wirklich dran an diesen Geschichten?

Seit je her glauben viele Menschen daran, dass der Mond diverse Lebenslagen und Alltäglichkeiten beeinflussen kann. Bisher konnte aber noch nicht wissenschaftlich belegt werden, dass da auch etwas dran ist. Der Mond übt zwar Einfluss auf die Stabilität der Erdachse aus, laut der Wissenschaft allerdings nicht auf den Menschen.

Viele Menschen schlafen je nach Mond schlechter bzw. glaube es zumindest. Oder alte Verletzungen tun wieder weh. Vielleicht ist das auch nur unser Glaube daran, der uns vormacht, dass etwas anders ist.

In der Esoterik wird sehr viel an die Wirkung des Mondes geglaubt und bei vielen Menschen richtet sich der ganze Monat danach. Wie oben erwähnt, wann soll ich meine Haare schneiden? Oder wann soll ich die Pflanzen schneiden?

Wir haben die 10 häufigsten Mythen und Fakten für euch zusammengefasst – jetzt auf „weiter“ klicken!