Diebstahl im Urlaub – das ist zu tun!

© Pixabay

Tipp 1: Vorsicht ist besser als Nachsicht

Urlauber sollten bereits vor ihrem Reisantritt handeln und die Vorder- und Rückseiten wichtiger Dokumente wie Ausweispapiere, Flugtickets, Fahrkarten, Geld- und Krankenkassenkarten kopieren. Die Kopien helfen im Falle des Falles bei einer Anzeige bei der Polizei. Außerdem gelangen Bestohlene durch sie schneller an Ersatzpapiere und sie vereinfachen es, Geld- und Kreditkarten sperren zu lassen. Die Kopien sollte man unbedingt getrennt von den Originalen aufbewahren. Darüber hinaus ist es ratsam, sich vor dem Reiseantritt wichtige Adressen und Telefonnummern zu notieren, etwa die Adresse der österreichischen Vertretung im Urlaubsland oder die Notfallnummer der eigenen Bank zum Sperren von Bank- und Kreditkarten.