© Bilderbox

Frust statt Lust?

Am Anfang einer Beziehung ist natürlich alles noch so spannend und neu. Schmetterlinge im Bauch, Herzchen in den Augen – hach, das Leben kann sooo schön sein. Und in dieser Zeit will man auch gar nichts von den schlechten Eigenschaften des Partners wissen oder will sich auch nur irgendwie damit befassen, dass er welche haben könnte.

Die Lust auf den anderen ist so groß, dass derjenige fast nichts machen kann um diese zu trüben. So richtig verliebt ist alles am anderen toll und man möchte jede Sekunde mit ihm verbringen. Und in dieser Zeit übersieht man auch viele negativen Dinge, die schon da sind. Man nimmt sie einfach nicht wahr.

Die anderen sehen diese Dinge aber sehr wohl. Nur jeder kennt das von sich selbst und weiß, dass es ihm selbst auch so gehen würde. Und so lange es sich dabei um Kleinigkeiten handelt, ist es nicht so tragisch, wenn sie einem dann doch auffallen.

Legt man nach einiger Zeit jedoch die rosa Brille wieder ab, beginnt es bei vielen Paaren zu kriseln. Um auch in langjährigen Beziehungen das Knistern aufrecht zu erhalten, solltet ihr einige Dinge im Alltag eventuell doch vermeiden.

Die 10 größten Lustkiller in einer Beziehung – jetzt auf „weiter“ klicken!