Gewitter-Mythen und Irrtümer – was stimmt wirklich?

© Pixabay

28.05.2018 16:00 (Akt. 28.05.2018 16:16)

Keine Wolken und kein Regen = keine Blitzgefahr

STIMMT NICHT! Blitze schlagen oft bis zu 5 Kilometer entfernt vom eigentlichen Gewitter ein, weit weg vom dazugehörigen Regengebiet oder der Wolke. Den sprichwörtlichen „Blitz aus heiterem Himmel“ gibt es also wirklich. Aus großen Gewitterwolken sind Blitze auch schon mal in mehr als 100 Kilometern Entfernung eingeschlagen. Sobald ihr also irgendwo am Himmel die typischen Amboß-förmigen hochaufragenden Gewitterwolken seht, besteht schon ein gewisses Risiko.