© Pixabay

Hochzeits „NO GO’s“ für Gäste!

22.08.2019 14:00 (Akt. 22.08.2019 14:04)

Es soll der schönste Tag im Leben werden – die eigene Hochzeit. Hinter diesem Tag steht mindestens ein Jahr voller Planung und Organisation. Angefangen von der Gästeliste bis hin zur Tischdeko, alles wurde von dem Brautpaar bis ins kleinste Detail mit Liebe geplant. Ein Tag der niemals in Vergessenheit geraten sollte. Doch was, wenn die eingeladenen Gäste dem Brautpaar ein Strich durch die Rechnung machen?

Betrunkene Hochzeitsgäste, die sich über dem wunderschönen Hochzeitskleid erbrechen, lassen den Traum in Weiß zum Albtraum werden. Genauso streitende Gäste, die mit ihrem Geschrei die Stimmung versauen. Das lässt sich alles vermeiden.

Für Aufregung auf einer Hochzeit zu sorgen, die nicht die eigene ist, ist ein absolutes No Go. Hinter dem großen Tag stecken viel Arbeit und Vorfreude. Vor allem das Brautpaar freut sich auf den schönsten Tag ihres Lebens. Die ganze Aufmerksamkeit sollte nur ihnen geschenkt werden. Das Stresslevel des Paares ist ohnehin schon hoch, denn an diesem Tag kann so viel schief gehen, von schlechtem Wetter bis zu einer gestürzten Torte. Da sollten die Gäste nicht auch noch für Probleme sorgen.

Und damit dies nicht passiert, haben wir die 10 absoluten No Go‘s für Hochzeitsgäste zusammengefasst.

Die 10 No Go’s für Hochzeitsgäste – jetzt auf „weiter“ klicken!