Mondfinsternis

In der Nacht vom 27.07.2018 auf den 28.07.2018, also von Freitag auf Samstag wird in ganz Österreich (und somit auch in Vorarlberg) eine Mondfinsternis zu sehen sein. Es handelt sich dieses Mal um eine besondere Finsternis, weil sie die längste dieses Jahrhunderts sein wird. Genauer gesagt eine Stunde und 43 Minuten lang.

Der Mond an sich ist schon besonders, wusstet ihr zum Beispiel dass, wie kürzlich in einer Studie bekräftet werden konnte, es unumstritten ist, dass der Mond Auswirkungen auf unseren Körper hat? So sind unter anderem das Körpergewicht, die Wirkung von Medikamenten und die körperliche Leistungsfähigkeit durch Vollmond-Nächte beeinflusst.

Falls ihr euch noch keine Gedanken darüber gemacht habt, ob und wo ihr denn die Mondfinsternis ansehen werdet, solltet ihr das aufjedenfall bald tun. Denn wie gesagt, es handelt sich nicht um irgendeine Mondfinsternis. Bei der Pfarrkirche in Sulzberg wird eine Beobachtung der Mondfinsternis stattfinden oder im „Ausrutscher“ in Gaschurn, da findet sogar eine Mondfinsternisparty statt. Ansonsten würde sich das Ortszentrum am Thüringerberg anbieten oder der Rüfikopf in Lech. Eigentlich ist es völlig egal von wo aus man sich die Finsternis ansieht, sie wird bestimmt überall spektakulär. Es eignet sich allgemein nur etwas besser, sie sich in den Bergen anzusehen, weil man einfach „näher“ am Mond ist, also wenn ihr schon die Möglichkeit habt, Fahrt in die Höhe!

Für mehr Fakten zur anstehenden Mondfinsternis einfach auf „Weiter“ klicken…