Silvesterbräuche in Österreich!

29.12.2017 09:00 (Akt. 31.07.2020 17:06)

Bleigießen

Das Bleigießen ist ein Orakel-Brauch, der schon im alten Rom zur Anwendung kam. In weniger ernster Weise wird das Bleigießen vielerorts am Silvesterabend betrieben. Es ist ein netter Zeitvertreib, der keinerlei großer Vorbereitungen bedarf. Sets zum Bleigießen, bestehend aus einem speziellen Löffel und Bleifiguren, können sehr günstig im Handel oder auf Christkindlmärkten gekauft werden. Des Weiteren benötigt man eine Kerze, eine Schüssel mit Wasser und eine feuerfeste Unterlage, da Bleispritzer unvermeidlich sind.

Über der Kerze wird das Bleistück zuerst geschmolzen. Ist es flüssig, wird es möglichst rasch und auf einmal, vom Löffel in kaltes Wasser gestürzt. Das daraus entstandene Gebilde dient als Deutungsobjekt für zukünftige Ereignisse im neuen Jahr. Weiters kann die entstandene Figur auch gegen Kerzenlicht gehalten und deren Schatten zur Deutung verwendet werden. Es gibt eine ganze Menge an Deutungsvorschlägen, wobei die Interpretation des Gebildes letztendlich jedem selbst überlassen bleibt.