© Pixabay

So bleibt eure Wohnung trotz Hitze kühl!

Seien wir mal ganz ehrlich: Wenn der Sommer wieder mal ordentlich Gas gibt und das Thermometer an der 30-Grad-Marke kratzt, dann mag das war zum Baden ganz schön sein – aber die Wohnung heizt sich dadurch untertags wirklich extrem auf. Besonders unangenehm fällt das auf, wenn man den ganzen Tag nicht zuhause war, weil man etwa einen Ausflug gemacht hat oder auf der Arbeit war: Kaum kommt man nach Hause und setzt einen Schritt über die Schwelle, bricht einem der Schweiß aus. Es fühlt sich außerdem an, als würde man gegen eine heiße Wand laufen. Die Luft ist total aufgeheizt und zum Schneiden dick. Angenehm ist wirklich was anderes!

Klimaanlagen und Ventilatoren könnten zwar rein theoretisch wunderbar gegen die drückende Hitze in den Wohnräumen helfen, bringen aber bei langer Nutzung ziemlich hohe Kosten mit sich. Zum Vergleich: Ein durchschnittlich großes Raumklimagerät verbraucht im Monat so viel Strom, wie eine Kühl- und Gefrierschrankkombination in einem ganzen Jahr benötigt. Wer trotz der Hitze im Freien in seiner Wohnung einen kühlen Kopf bewahren will muss teilweise ganz schön erfinderisch werden.

Wir haben hier für euch Tipps und Tricks zusammengesucht, die euch dabei helfen eure Wohnung auch bei der drückenden Hitze im Sommer herrlich kühl zu halten.

Jetzt auf „weiter“ klicken!