© Pixabay

So kommt ihr stressfrei durch den Stau!

Die Herbstferien sind da und d.h. Zeit für die Familie, Zeit zum Entspannen und vor allem auch Zeit für einen Kurztrip oder jede Menge Ausflüge. Mit der Reiselust in den Ferien und am Wochenende steigt natürlich auch die Staugefahr im Ländle und in den angrenzenden Gebieten. Viele Autofahrer werden da wieder auf die Geduldsprobe gestellt. Deshalb solltet ihr euch bereits gut auf längere Wartezeiten vorbereiten.

Vor allem mit Kindern sind die Autofahrten nicht immer einfach. Erstens gibt es Unterschiede bei der Beliebtheit. Während manche Kinder sehr gerne Autofahren, mögen es andere gar nicht. Und dann kommt es immer darauf an, wie lange man unterwegs ist. Kurze Autofahrten gehen meist gut oder auch die Fahrten nach Hause werden meist verschlafen.

Solltet ihr in den Herbstferien einige Ausflüge oder einen Kurztrip geplant haben, dann ist die Vorbereitung die halbe Miete um entspannt ans Ziel zu kommen. Z.B. variiert die Staugefahr je nach Uhrzeit. Während viele in der Früh und am Vormittag losfahren, sind es ab 22 Uhr weniger, die sich auf den Weg machen. Bei einem Tagesausflug ist die Abreise am Abend leider nicht möglich. Deswegen haben wir Tipps gegen den Stau-Stress für euch.

Wir haben für euch die besten Tipps gegen den Stau-Stress – jetzt auf „weiter“ klicken!