© Pixabay

So macht ihr euren Garten winterfest!

Die Tage werden kürzer, die Nächte länger und kälter – der Herbst ist da. Leider müssen wir uns jetzt vom schönen Wetter verabschieden und können keine lauen Sommernächte mehr im Garten verbringen. Das schmerzt wahrscheinlich den ein oder andern, aber dafür haben wir jetzt Zeit für herbstliche Spaziergänge und Spieleabende zuhause.

Und Mitte Oktober wird es jetzt langsam Zeit den Garten winterfest zu machen. Wer nur einjährige Pflanzen gekauft hat, kann sie einfach alle entsorgen, sobald sie welken und alle Töpfe, Gartenutensilien etc. reinigen und versorgen. Das betrifft wahrscheinlich die meisten mit Balkon oder Terrasse. Hat man einen Garten mit Rasen, Bäumen und mehrjährigen Pflanzen, dann kann man jetzt schon mit dem „winterfest“ machen beginnen. Dabei stehen einige wichtig Arbeiten an, damit euer grünes Paradies auch im nächsten Frühjahr wieder in voller Pracht zum Leben erwacht.

Wenn ihr euch nicht sicher seid, wie ihr die ein oder andere Pflanze oder einen Baum über den Winter bringt, dann lasst euch unbedingt im Fachmarkt beraten. Es wäre doch eine traurige Sache, wenn euch die Pflanzen über den Winter eingehen. Wenn ihr Topfpflanzen im Freien habt, die den Winter draußen nicht überstehen würden, ihr aber keinen Platz in der Wohnung oder im Haus habt, dann könnt ihr die Pflanzen auch gegen Gebühr in einer Gärtnerei überwintern lassen.

Und damit ihr auch nichts vergesst, haben wir eine Checkliste mit den wichtigsten Aufgaben für euch zusammengestellt.

Checkliste um den Garten winterfest zu machen – jetzt auf „weiter“ klicken!