Weihnachtsgewürze und ihre Wirkung!

© Pixabay

Anis

Das Gewürz zeichnet sich durch seinen Geschmack nach Lakritz und süßem Kümmel aus. Anis gilt als schleimlösend und ist daher oft in Hustensäften enthalten. Durch seine verdauungsfördernde und krampflösende Wirkung hilft Anis zudem bei der Verdauung fetter Speisen und kann auch Menstruationsbeschwerden lindern. Verwendet wird Anis im Tee, im Gebäck oder im Kuchen. Vorsicht: Anis kann auch zu Allergien führen und sollte – so oder so – nur in Maßen genossen werden.

Anistee: Zwei bis drei Teelöffel Anis mit kochendem Wasser übergiessen, nach einer Viertelstunde abgiessen. Bei Bedarf mit Honig süssen.