Wird die Milch bei Gewitter sauer?

© Pixabay

Enthält Tiefkühlgemüse wirklich weniger Vitamine?

Nein. Im Gegensatz zum frischen Obst und Gemüse aus dem Supermarkt enthält Tiefkühlkost sogar oft mehr Vitamine. Das liegt daran, dass das TK-Gemüse bereits kurz nach der Ernte schockgefrostet sowie licht- und luftdicht verschlossen wird. Dadurch werden die Vitamine weitestgehend erhalten. Die Kälte verhindert, dass sich ungesunde Pilze, schädliche Bakterien und weitere Schädlinge im Gemüse einnisten können. Die im Gemüse enthaltenen Vitamine durch die Kälte im Tiefkühlfach vor dem Zerfall geschützt.

Beim frischen Gemüse nimmt die Zahl der Vitamine bis zum Verzehr stark ab, da das Obst und Gemüse falsch und meist zu lange gelagert wird. Ein weiterer Vorteil von TK-Gemüse ist, dass es schneller zuzubereiten ist als frisches Gemüse, da das Putzen wegfällt. Jedoch soll an der Stelle nicht abgeraten werden, frisches Gemüse zu essen. Vielmehr solltet ihr beim Kauf regionalen und vor allem saisonalen Produkten den Vorzug geben. Sie haben keine langen Transportwege hinter sich und sind noch frisch. Denkt daran, euer Obst und Gemüse dunkel und kühl zu lagern, denn Vitamin C ist licht- und temperaturempfindlich.